· 

Es kann wieder losgehen

Geschafft
Geschafft

Ich habe es geschafft. Nach 12 Monaten nicht gerade einfacher Arbeit im Vila Vita Rosenpark, habe ich endlich mein Fachabitur in der Tasche und das muss gefeiert werden. Und wie ginge es besser, als 3 Monate durch Europa zu reisen und das mal wieder alleine mit meinem Caddy. Gut, davor sollte ich vielleicht sagen, dass dies nicht der erste Plan war...Nach meinem ersten Urlaub alleine auf Fuerteventura begeisterte ich mich für den Beruf Animateur und bewarb mich somit bei TUI. Mir ging es nicht nur darum anderen Urlaubern den Urlaubsalltag zu verschönern, sondern auch darum in verschiedene Hotels reinzuschnuppern, um in diesem Bereich Erfahrung sammeln zu können. Ich bestand auch den Experience Day und hatte auch schon den Vertrag unterschrieben. Nur leider stellte TUI 5 Tage vor meinem eigentlichen Arbeitsbeginn fest, dass im Moment zu wenig Personalwechsel stattfindet und ich somit keinen Platz bekommen werde. Ich könne aber nächste Saison  doch wieder für sie arbeiten. Pustekuchen. Als würde ich nach so einer miesen Nummer noch einmal Kraft und Zeit investieren, um für solch einen Arbeitgeber zu arbeiten. Ich hatte all meine Pläne mit dem Studium um diese 3 Monate gelegt und plötzlich war da einfach nichts. Ein großes Loch was gefüllt werden musste. Und so kam die Idee mit einem erneuten Roadtrip. Und dieses Mal durch Westeuropas.

Reiseroute des Europaroadtrips


Es wurden sofort Nägel mit Köpfen gemacht und die Planung begann. Routen wurden gesucht, Reiseführer durchstöbert und Stellplätze gegoogelt. So stand dann schnell fest, dass es eine Westeuropäische-Küstentour wird. Mit diesem Wissen im Hinterkopf wurde der Amazon-Warenkorb immer voller und mein Auto endlich mal wieder ordentlicher. Außerdem ging es auch nochmal zur Inspektion, bei der die beiden hinteren Radlager, sowie die Bremsscheiben erneuert wurden. Denn es warteten knappe 8000 Kilometer auf mich und die sollte man nur mit einem tipptopp funktionierenden Auto bestreiten.

Nachdem nun also mein Auto einwandfrei lief, die ganzen Bestellungen eingetrudelt sind und alles einmal geputzt worden war, konnte es endlich ans wahre vorbereiten gehen. Mit Hilfe meiner Mutter wurden Verbesserungen durchgeführt, welche vor allem mehr Stauraum bedeuteten. Außerdem wurde das Heck-Zelt eingeweiht und die Batterie wieder voll aufgeladen. Wie das alles aussah könnt ihr hier sehen.

Bevor es aber wirklich nächsten Dienstag losgeht, besuche ich erst einmal noch ein paar Freunde und auch ein paar organisatorische Dinge müssen noch geklärt werden. Ich wollte aber dennoch einfach mal wieder ein Lebenszeichen von mir geben und euch Informieren, dass eine lange Reise vor mir liegt. Ich hoffe sehr, dass wieder fleißig mitgelesen wird und ihr diese Reise gemeinsam mit mir durchlebt.

 

Das wars jetzt erst einmal wieder von mir. Noch einen schönen Abend oder Morgen je nachdem und bis bald.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Stefan (Mittwoch, 07 August 2019 19:43)

    Viel Spaß ^^